Anne-Frank-Realschule Gladbeck Kortestr. 13 45964 Gladbeck Tel.: 02043 / 29610 Fax: 02043 / 296155 Email: info@annefrankrealschulegladbeck.de
 Anne-Frank-Realschule GladbeckKortestr. 1345964 GladbeckTel.: 02043 / 29610Fax: 02043 / 296155Email: info@annefrankrealschulegladbeck.de

Anne-Frank-Realschüler besuchen die Gardasee-Region

Als Abschlussfahrt der Klassen 10a, 10b und 10d stand in diesem Jahr eine große Fahrt an: Am 8. September versammelten sich 75 Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit ihren Lehrern, um eine fünftägige Reise nach Italien anzutreten.

Nach 14 anstrengenden Stunden Busfahrt kam die Reisegruppe in Peschiera del Garda an, um sofort auf ein Boot umzusteigen und den Gardasee bei herrlichem Sonnenwetter zu überqueren und Sirmione zu besuchen. Schnell war die Müdigkeit überwunden und die Reisegruppe sammelte erste Eindrücke von „Bella Italia“.

Am nächsten Tag wartete dann das erste „Highlight“ auf die Reisegruppe: eine Tour nach Venedig. Nach einer gelungenen und informativen Stadtführung konnten die Schülerinnen und Schüler die Lagunenstadt auf eigene Faust erkunden und vielfältige Eindrücke sammeln. Seien es die großartigen Palazzi, der Canale Grande mit der Rialto-Brücke, die verwunschenen kleinen Kanäle mit ihren Gondeln oder die versteckten kleinen Gässchen – alles wurde von den jungen Touristen mit Staunen und Begeisterung aufgenommen.

Auch Verona gefiel unseren Zehntklässlern sehr gut. Hier erhielten sie sowohl Informationen zur römischen Geschichte dieses Ortes, die besonders anschaulich wurde beim Besuch der Arena, als auch von der Blütezeit der Stadt als reiches Handelszentrum. Höhepunkt war für viele Schülerinnen das Haus der Julia – unzählige Fotos entstanden auf dem berühmtesten Balkon der Welt…

Aber nicht nur die kulturellen Zentren sollten die Schüler kennenlernen, sondern auch Typisches aus der Region. Deshalb stand am letzten Tag der Besuch einer Ölmühle auf dem Programm, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler über Anbau, Ernte und Verarbeitung der Oliven informieren konnten. Um vor der anstrengenden Rückfahrt noch etwas zu relaxen, konnte die Gruppe nachmittags am Pool der Apartment-Anlage ausruhen und ganz entspannt ein letztes Mal südliche Sonne tanken, bevor die Koffer für die lange Rückreise gepackt wurden. 

Die Schule und vor allem die begleitenden Lehrer konnten sich über ganz viel positives Echo freuen. Die Begeisterung war groß, und eine Schülerin konnte sogar sagen: „Das war die schönste Reise meines Lebens!“

Bildunterschrift: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a, 10b und 10d mit ihren Begleitern; Führung durch die Arena in Verona; Auf der Fähre auf dem Weg nach Venedig

 

Klassen- und Kursfahrten

 

 

Klassen- und Kurfahrten in den verschiedenen Jahrgangsstufen sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Schullebens. Für die Schülerinnen und Schüler sind sie ein absoluter Höhepunkt im Schulalltag, für die Lehrer eine gute Möglichkeit, ihre Klasse einmal ganz anders zu erleben. Es ist uns wichtig, zentrale Bildungs- und Erziehungsanliegen zu berücksichtigen und zu fördern. Klassenfahrten sind mehr als eine Reise, sie sind ein echtes Gemeinschaftserlebnis.

Dabei werden die soziale Kompetenz, die Persönlichkeitsentwicklung sowie die Klassen-gemeinschaft durch den Spaß und die Freude an gemeinsamen Aktivitäten gefördert.

Daher werden die Klassen von ihrem/ihrer Klassenlehrer/-in und einer weiteren Lehrkraft, die in der Klasse unterrichtet, begleitet.

 

Folgende Fahrten werden in den verschiedenen Jahrgangsstufen durchgeführt:

 

Jahrgangsstufe 6

Zu Beginn der Klasse 6 wird eine 5-tägige Klassenfahrt durchgeführt. Diese Fahrt soll die Klassengemeinschaft stärken, das soziale Miteinander fördern und zum Kennenlernen und Begreifen von natürlichen und kulturellen Eigenheiten beitragen, die im Unterricht thematisiert wurden.

In der jüngeren Vergangenheit führten die Fahrten z.B. an die Nordsee (Esens/Bensersiel),an die Ostsee (Rügen) oder auch in die nähere Umgebung (Hagen).

 

Jahrgangsstufe 10

Zu Beginn der Klasse 10 unternehmen die Schülerinnen und Schüler als Klasse eine 5-tägige Fahrt innerhalb Deutschlands oder ins angrenzende Ausland. Die Fahrten haben entweder einen fachlichen oder kulturellen Schwerpunkt, der im Unterricht vorbereitet wird.

Diese Fahrt findet meist schon im September statt, um die Klassengemeinschaft im Hinblick auf den Abschluss noch einmal zu stärken.

Bislang wurden Fahrten in Großstädte, wie Hamburg, Berlin oder Freiburg oder auch in den Bayrischen Wald mit verschiedenen Exkursionszielen unternommen. Diese haben sich als besonders bereichernd erwiesen.

 

Klassenfahrt der bilingualen Klassen

Die Schüler und Schülerinnen der bilingualen Klasse unternehmen in der Regel in Klasse 8 eine zusätzliche Fahrt nach England. Dabei sind sie zu zweit oder dritt in Familien untergebracht, um die im Unterricht erworbenen Fremdsprachenkenntnisse praktisch anwenden zu können. Während dieser Fahrt haben die Schüler die Möglichkeit in die fremde Umgebung einzutauchen und sich in einem anderssprachigen Land zu behaupten. Aspekte der Landeskunde, die vorher im Unterricht erarbeitet wurden, können unmittelbar erlebt werden. Europäische Städte kennen lernen, historische Ereignisse hautnah erfahren, Fremdsprachen-kenntnisse verbessern- das sind die Hauptargumente für die Englandfahrt.

Durch diese einwöchige Fahrt soll die Motivation für den bilingualen Zweig weiter erhöht werden. Ziele in der Vergangenheit waren Oxford und Hastings an der Südküste.

 

Fahrt ins benachbarte französischsprachige Ausland

Zusätzlich zu den im Schulprogramm vorgesehenen Klassenfahrten, soll im 2. Halbjahr der Jahrgangsstufe 9 für die Schüler und Schülerinnen des Französisch-Kurses eine Fahrt z.B. nach Brüssel stattfinden. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass meist nur sehr wenige Schüler private Aufenthalte in diese Länder unternommen haben und somit bisher keine Möglichkeit hatten, ihre Französischkenntnisse vor Ort anzuwenden. Hinzu kommt die besondere politische Bedeutung der Stadt Brüssel für Europa.

Um die Kosten überschaubar zu halten, handelt es sich in diesem Fall um eine 2 bis 3-tägige Kursfahrt, die selbstverständlich von dem/der Französischlehrer/in begleitet wird.



Schulendtage

Eine Tradition unserer Schule, die nunmehr seit fast vierzig Jahren besteht, stellt die alljährliche Fahrt ins Haus Altfried in Essen-Kettwig im Rahmen der Schulendtage statt. Unsere Zehntklässler sollen hier in diesen drei Tagen unter der Leitung von ausgebildeten Pädagogen Zeit finden, Gedanken über verschiedene Themen wie etwa Freundschaft, Liebe, Sexualität, Drogen oder Gewalt auszutauschen. Dabei haben sie die Möglichkeit, unterschiedliche Angebote wahrzunehmen. So gibt es beispielsweise Team-Building-Maßnahmen, aber auch genügend Rückzugsmöglichkeiten, um in aller Stille die aufgenommenen Impulse zu verarbeiten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anne Frank Realschule Gladbeck